Sie sind hier: Wanderurlaub > Fernwanderwege > 
DeutschEnglishCesky

Aktuelles

Keine Artikel in dieser Ansicht.

Bild der Woche

Fernwanderwege durch das Ilztal und Dreiburgenland

Der Goldsteig – Qualitätsweg Wanderbares Deutschland

Der Premiumwanderweg Goldsteig führt von Marktredwitz nach Passau. Hinter Oberviechtach gabelt sich dieser Fernwanderweg in zwei Routen. Vor allem für geübte Wanderer ist die Kammvariante mit beachtlichen Höhenunterschieden reizvoll. Sie führt über die Berge des Bayerischen Waldes und durch den Nationalpark. Wer es etwas gemütlicher angehen möchte, wählt die Route durch den Vorderen Bayerischen Wald und erlebt mit der Schlusspassage durch das Ilztal eine echte Traumwanderung. Hier kann der Wanderer die Schönheit dieser ursprünglichen Region voll und ganz genießen.
Mit beiden Passagen bringt es der Goldsteig übrigens auf eine Gesamtlänge von 650 km und ist damit Deutschlands längster Fernwanderweg.

Wandern auf den Goldsteig ist buchbar unter "Wandern ohne Gepäck"

http://www.goldsteig-wandern.de/

Der PandurensteigTriftsperre bei Fürsteneck

Während des Österreichischen Erbfolgekrieges fiel 1742 ein etwa 1000 Mann starkes Pandurenkorps in Bayern ein. Unter der Führung von Franz Freiherr von der Trenk, einer der schillerndsten Figuren der deutschen und österreichischen Geschichte, hinterließen die Panduren eine blutige Spur im Bayerischen Wald. Nach 250 Jahren steht der Krummsäbel der Panduren für eine der schönsten Wanderstrecken Deutschlands, die zwischen Waldmünchen und Passau an historischen Stätten vorbei führt.

Wandern auf dem Pandurensteig ist buchbar unter "Wandern ohne Gepäck"

www.naturpark-bayer-wald.de/content/fernwanderwege/pandurensteig.htm

Der Europäische Fernwanderweg Nr. 8

Der europäische Fernwanderweg Nr. 8 von der Nordsee bis zu den Karpaten verläuft in seinem Abschnitt durch den Bayerischen Wald von Regensburg entlang des Donaukamms über zahlreiche Aussichtsberge und wunderschöne Landschaften bis Saldenburg. Ab hier folgt er dem wildromantischen Ilztal bis Passau. Teilweise ist der E 8 mit dem Premiumwanderweg Goldsteig identisch.

www.naturpark-bayer-wald.de/content/fernwanderwege/e8.htm

 

VIA NOVA - Der Europäische Pilgerweg

Der Pilgerweg VIA NOVA führt auf 250 km von Vilshofen über das Ilztal & Dreiburgenland bis nach Pribram (CZ) und ist auf der gesamten Strecke bestens beschildert. Die VIA NOVA (lat. Neuer Weg) ist offen für alle Konfessionen und versteht sich als Wegweisung ins 21. Jahrhundert; als Zeichen für die Hoffnung, den Frieden und die Umkehr im Leben.
Ziele der VIA NOVA sind Orientierung und Handlungsimpulse für das 21. Jahrhundert zu geben zur persönlichen Lebensgestaltung, für ein Europa, das verbindet und zur solidarischen Weltgestaltung.
Ziele des Weges sind auf bedeutende Orte in der Landschaft aufmerksam zu machen und den Gemeinden am Weg neue Impulse zu geben, sich um ihre Zukunft und ihren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung Gedanken zu machen.

Wandern auf der VIA Nova ist buchbar unter "Wandern ohne Gepäck"


Weitere Informationen zum Pilgerweg finden Sie auf www.pilgerweg-vianova.de.

Weitere Angebote:

Rund um den Kreuzberg
Programmflyer 2014

 

Die Goldenen Steige

Über die goldenen Steige wurde vom Mittelalter bis weit ins 16. Jahrhundert hinein der lukrative Salzhandel zwischen Bayern und Böhmen abgewickelt. Weil alle Routen durch das Gebiet des Passauer Fürstbistums verliefen, öffnete das Kurfürstentum Bayern mit der Gulden Straß einen Konkurrenzweg, der über Grafenau, den Lusen und den Grenzübergang „Blaue Säulen“ verlief. Alle Routen können heute von Wanderern genutzt werden.

www.naturpark-bayer-wald.de/content/fernwanderwege/goldenesteige.htm

  1. Der Untere Goldener Steig oder „Prachatitzer Weg“ (ehemaliger Hauptweg) führt von der Bruckmühle bei Röhrnbach über Waldkirchen, Schiefweg, Trainet und Bischofsreut zur Landesgrenze. Auf tschechischer Seite wird er über Böhmisch Röhren und Wallern nach Prachatitz fortgesetzt.
  2. Der Mittlere Goldene Steig („Winterberger Steig“) verläuft vom selben Ausgangspunkt über Hinterschmiding und Herzogsreut bis nach Philippsreut zu Landesgrenze und weiter in die mittelalterliche Stadt Winterberg. Auf deutscher Seite ist er mit dem Prachatitzer Weg verbunden, so dass ein Wechsel oder eine Rundtour möglich ist.
  3. Der Obere Goldene Steig („Bergreichensteiner Weg“) führt von Röhrnbach über Freyung, Kreuzberg und Mauth zum Grenzübergang Finsterau/Buchwald.
  4. Die „Gulden Straß“: Die historische Strecke von Hals über Tittling ist mit Straßen ausgebaut und für Wanderer deshalb nicht attraktiv. Sie können aber auf den Pandurensteig ausweichen und erreichen die Säumerstadt Grafenau durch das Ilztal. Von Grafenau aus führt die Route weiter über St. Oswald und Waldhäuser zum Lusen.